Lehraufträge

Wissen weiter geben

Edith Karl ist sich der Bedeutung von Normen und Regelwerken grundsätzlich bewusst. Bis zu einem gewissen Grad verleihen Regeln Sicherheit. Aus ihrer reichen Erfahrung heraus weiß sie allerdings auch, dass bei Überregelung dann doch eher die informellen Regeln gelebt werden.

Sie setzte sich daher engagiert dafür ein, Normen in den Dienst der Unternehmen zu stellen und nicht umgekehrt. Dies gelang ihr mit ihren Vorträgen. Sie erkannte auch: Die von den Regelwerken vorgeschriebenen Audits sind nur dann für Unternehmen zielführend, wenn sie von Führungskräften als Führungsinstrument so genutzt werden, dass Abweichungen und Fehler nach Möglichkeit nicht versteckt oder hart bestraft, sondern als Lernchance genutzt werden.

Es gelang ihr mit ihren Vorträgen, die sogenannten weichen Faktoren in Auditgesprächen mit den sachlichen Inhalten so zu verbinden, dass die Zuhörenden ihre Auditgespräche sachlich hart und persönlich wertschätzend führten. Schuldzuweisungen blieben außen vor. Lösungen können so im Vordergrund stehen. Dadurch finden auch Eigenverantwortung und Kreativität der Mitarbeitenden wieder Platz. Das Betriebsklima wurde positiv beeinflusst.

Im Rahmen ihrer Lehraufträge für Prü fungslehrgänge zum Internen Auditor zeigte sie Führungskräften, wie sie als künftige AuditorInnen ihre Audits als Führungsinstrument einsetzen können.

 

 

Diese Website benutzt Cookies und Retargeting. Wenn du diese Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies und Retargeting zu. Mehr Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen